Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Deutliche Kritik an K+S-Vorstand auf Hauptversammlung
Mehr Hessen Deutliche Kritik an K+S-Vorstand auf Hauptversammlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 11.05.2016
K+S-Vorstand muss sich unangenehmen Fragen stellen. Quelle: Uwe Zucchi/Archiv
Kassel

Die Kanadier hatten 41 Euro je K+S-Aktie geboten, derzeit steht der Kurs bei rund 23 Euro. Stephan Werner, Portfoliomanager Deutsche Asset Management, betonte: "Die Aktionärsinteressen wurden aus unserer Sicht in dieser Phase eindeutig nicht priorisiert." 

K+S-Chef Norbert Steiner verteidigte die Ablehnung. Das Angebot der Kanadier habe "nicht den fundamentalen Wert des Unternehmens" reflektiert. Zur Anklage der Staatsanwaltschaft Meiningen wegen Trinkwasserverunreinigung im Kalirevier Werra sagte Aufsichtsratschef Ralf Bethke, er sehe für die Anklage "überhaupt keine Grundlage". Beschuldigt sind außer Bethke und Steiner noch weitere K+S-Manager.

dpa