Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Chevrolet aus Europa: Opel-Rat begrüßt GM-Plan

Rüsselsheim Chevrolet aus Europa: Opel-Rat begrüßt GM-Plan

Der Opel-Betriebsrat hat Pläne der US-Konzernmutter General Motors (GM) begrüßt, die GM-Marke Chevrolet künftig auch in Europa zu bauen.

Voriger Artikel
Fluglotsenstreik abgewendet - Trotzdem Probleme
Nächster Artikel
Fachkräftemonitor zeigt regionale Unterschiede

Werden in den deutschen Opel-Werken künftig auf GM-Modelle produziert? (Archiv)

Rüsselsheim . "Wir fordern das seit langem. Das würde bestimmte Werke noch besser auslasten und wäre vor allem eine positive Nachricht für Bochum", sagte Gesamtbetriebsratschef Klaus Franz der Nachrichtenagentur dpa. Dort könnten etwa der "Zafira-Doppelgänger" Orlando hergestellt werden. Nach den Angaben hatte GM-Chef Dan Akerson zuvor berichtet, der Konzern prüfe die strategische Entscheidung, Chevrolets für den europäischen Markt künftig in Europa statt in Südkorea zu fertigen. Da ein Vertrag bis 2014 neue Werke in Europa verbietet, müssten die zusätzlichen Autos gegebenenfalls in den Fabriken von Opel und Vauxhall hergestellt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel