Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Chef von Lufthansa Cargo sieht keine Anzeichen für Konjunkturschwäche
Mehr Hessen Chef von Lufthansa Cargo sieht keine Anzeichen für Konjunkturschwäche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 13.10.2014
Peter Gerber, Chef von Lufthansa Cargo. Quelle: Arne Dedert/Archiv
Anzeige
Frankfurt/Main

Das vierte Quartal mit dem Weihnachtsgeschäft ist das wichtigste für die Luftfracht. Führende Ökonomen hatten zuletzt ihre Konjunkturprogosen gesenkt.

Die Frachtfluggesellschaft von Europas größter Airline will Gerber zufolge ihr Geschäft erheblich umbauen und damit profitabler werden. Die neue Strategie "Lufthansa Cargo 2020" stehe auf drei Säulen und werde in den kommenden Jahren insgesamt rund zwei Milliarden Euro kosten, sagte Gerber. Dazu sollen neue Flugzeuge, ein neues IT-System und ein neues Cargocenter beitragen. Zudem sollen die Abläufe am Drehkreuz Frankfurt effizienter werden. Darüber hinaus will Gerber das Streckennetz über weitere Kooperationen ausbauen. Bisher arbeitet Lufthansa Cargo mit der japanischen ANA sowie United Airlines und Air Canada zusammen.

dpa

Anzeige