Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Cannabis-Indoorplantage entdeckt: Zwei Männer in U-Haft

Kriminalität Cannabis-Indoorplantage entdeckt: Zwei Männer in U-Haft

Polizei und Zoll haben eine Cannabis-Indoorplantage im Kreis Neuwied ausgehoben. Die mutmaßlichen Betreiber, zwei Männer im Alter von 36 und 39 Jahren, wurden bereits am Dienstag vor einer Woche festgenommen und sitzen inzwischen in Untersuchungshaft, wie das Zollfahndungsamt Frankfurt und das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz am Dienstag gemeinsam mitteilten.

Voriger Artikel
Main: Möglicherweise bald Eisbrecher im Einsatz
Nächster Artikel
Tödlicher Unfall von siebenfachen Eltern weiter ungeklärt

Hanf auf einer Plantage.

Quelle: Patrick Pleul/Archiv

Neuwied/Frankfurt/Mainz. Gegen sie wird wegen des Anbaus und Handels mit Drogen ermittelt.

In einem Bauernhaus im Kreis Neuwied waren 140 Cannabispflanzen sowie Setzlinge und Pflanzenreste aus früheren Ernten gefunden worden. Wo das Haus steht, in dem einer der Beschuldigten wohnte, verrieten die Ermittler nicht. Sie stellten zudem das Equipment zum Betrieb einer Cannabis-Anlage sowie einen Elektroschocker sicher. In der Wohnung des anderen Beschuldigten im Rhein-Sieg-Kreis in Nordrhein-Westfalen entdeckten die Beamten mehrere Tausend Euro, die aus Verkaufserlösen stammen könnten.

Eigene Ermittlungen hatten die Fahnder auf die Spur der beiden Männer gebracht. Einzelheiten sagten sie aus ermittlungstaktischen Gründen dazu nicht. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hatte Durchsuchungsbeschlüsse für das Bauernhaus, die Wohnung und einen Gewerberaum im Rhein-Sieg-Kreis erwirkt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen