Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Burg schwarz gebaut - Jetzt droht der Abriss

Freizeit Burg schwarz gebaut - Jetzt droht der Abriss

Kurioser Schwarzbau: In Südhessen hat ein Mann eine Burg in die Weinberge gebaut, ohne dafür Genehmigungen zu haben. Dem ansehnlichen Bauwerk in Heppenheim an der Grenze zu Baden-Württemberg droht jetzt die Abrissbirne.

Voriger Artikel
148 Flüge fallen am Frankfurter Flughafen aus
Nächster Artikel
Sparkassen: Entscheidung zu WestLB-Verbundbank möglich

Sieradzkis Burg droht die Abrissbirne. Foto: Boris Roessler/Archiv

Heppenheim. Die Burg müsse weg, lange werde man dem nicht mehr zusehen, drohen die Behörden. "Es ist illegal", sagt Heppenheims Bürgermeister Rainer Burelbach (CDU).

Der selbst ernannte Burgherr Volker Sieradzki (45) - vielen Südhessen bekannt als Imker auf dem Heppenheimer Wochenmarkt - versteht die Welt nicht mehr. Von der Burg aus Lehm, Holz und Steinen sollten gerade Kinder etwas haben. Immerhin baue er seit 2004, früher habe sich keiner beschwert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel