Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Bundesbank will Sarrazin loswerden

Beschluss Bundesbank will Sarrazin loswerden

Die Deutsche Bundesbank will ihr Vorstandsmitglied Thilo Sarrazin loswerden.

Voriger Artikel
Erste arbeitsrechtliche Anlaufstelle für Illegale
Nächster Artikel
Innenminister will Linke weiter überwachen

Die Bundesbank will Thilo Sarrazin abberufen lassen.

Frankfurt. Der Vorstand der Deutschen Bundesbank beschloss am Donnerstag einstimmig, bei Bundespräsident Christian Wulff die Abberufung von Sarrazin als Mitglied des Vorstandes zu beantragen. Sarrazin war wegen seiner diskriminierenden Äußerungen in die Kritik geraten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Umstrittene Migrations-Thesen
Noch schweigt die Bundesbank zur Personalie Thilo Sarrazin - Medien berichten allerdings, dass dessen Rauswurf kurz bevorsteht.

Medienberichten zufolge steht der Rauswurf des Bundesbankvorstands Thilo Sarrazin unmittelbar bevor. Während die Bundesbank schweigt, versucht die Politik, Sarrazins Entlassung zu forcieren - auch Bundespräsident Christian Wulff hat sich jetzt indirekt in die Debatte eingemischt.

mehr
Mehr aus Hessen