Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Brüssel und Commerzbank einig über Zukunft von Eurohypo

EU Brüssel und Commerzbank einig über Zukunft von Eurohypo

Die EU-Kommission und die Commerzbank haben sich über die Zukunft der krisengeschüttelten Immobilientochter Eurohypo geeinigt. "Wir haben eine Einigung mit der Commerzbank und den deutschen Behörden gefunden", sagte EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia am Mittwoch Brüssel.

Voriger Artikel
Disco-Gast zu Tode geprügelt: Türsteher schweigen vor Gericht
Nächster Artikel
Hessische Polizei setzt künftig auch Kleinflugzeug ein

EU-Kommission und Commerzbank einigten sich. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv

Brüssel. Formal werde die Einigung an diesem Freitag von der Kommission verabschiedet. Details nannte der Spanier nicht. Als Auflage für erhaltene Staatshilfen hatte die Kommission ursprünglich den Verkauf der Eurohypo bis Ende 2014 gefordert.

Allerdings hatte die Commerzbank kürzlich eingeräumt, dass für die Immobilientochter wohl kein Käufer zu finden sei. Dort lagern viele riskante Staatsanleihen aus den Euro-Krisenländern. Die Spezialbank zur Finanzierung gewerblicher Immobilien war in der Finanzkrise zum größten Sorgenkind der zweitgrößten deutschen Bank geworden. 2008 und 2009 hatte sie nach früheren Angaben über zwei Milliarden Euro Verluste gemacht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel