Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Breites Bündnis ruft zu Demo gegen Bahnlärm auf
Mehr Hessen Breites Bündnis ruft zu Demo gegen Bahnlärm auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 28.04.2014
Zur Demo in Rüdesheim wird zum dritten Mal aufgerufen. Quelle: Thomas Frey/Archiv
Rüdesheim

"So kann es nicht weitergehen", sagte der Landrat des Rheingau-Taunus-Kreises, Burkhard Albers (SPD), am Montag in Rüdesheim. Er hofft auf mehr als 1000 Teilnehmer bei der Demo, die zum dritten Mal in Rüdesheim organisiert wird.

Sprechen werden bei der Kundgebung auch der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) und der rheinland-pfälzische Infrastrukturminister Roger Lewentz (SPD). Die Organisatoren fordern ein Nachtfahrverbot für laute Züge und die Planung einer Alternativstrecke. Nach Angaben von Bürgerinitiativen wird das Rheintal am linken und rechten Ufer Tag und Nacht von rund 550 Zügen belastet. Die knapp 200 Güterzüge können dabei bis zu 110 Dezibel erreichen.

Bürgerinitiativen erwarten, dass der Lärm durch den Ausbau der Güterfernverkehrsstrecke Rotterdam-Genua weiter zunimmt. Daher fordern sie als Sofortmaßnahme ein Tempolimit von 50 Stundenkilometern. Weiteres Ziel ist, dass eine alternative Umgehungsstrecke im kommenden Jahr in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen wird. Geprüft wird derzeit unter anderem eine Variante über Siegburg nach Gießen in Richtung Hanau.

dpa