Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Bewährungsstrafe für Arzt wegen Abrechnungsbetrugs

Prozesse Bewährungsstrafe für Arzt wegen Abrechnungsbetrugs

Wegen Betrügereien bei der Abrechnung medizinischer Leistungen ist ein Arzt in Frankfurt zu einem Jahr und zehn Monaten Bewährungsstrafe verurteilt worden. Das Landgericht verhängte darüber hinaus am Donnerstag 300 gemeinnützige Arbeitsstunden in einem Hospiz gegen den 69 Jahre alten Schmerztherapeuten.

Frankfurt/Main. Der Angeklagte hatte in elf Fällen gegen seine Dokumentationspflichten verstoßen und Leistungen bei der Kassenärztlichen Vereinigung zur Abrechnung vorgelegt, die in dieser Form nicht hätten erstattet werden dürfen. Es handelte sich nach den Berechnungen um einen Betrag von rund 260 000 Euro, von denen rund 52 000 Euro zu Unrecht bezahlt wurden.

Vor Gericht hatte der Mediziner innerhalb der mehrtägigen Beweisaufnahme ein Geständnis abgelegt und sich damit den drohenden Gefängnisaufenthalt erspart. Aufgrund hohen Patientenaufkommens habe er beim Erstellen der Abrechnungen den Überblick verloren. Strafmildernd rechnete das Gericht den Umstand an, dass sich der Angeklagte durch die Taten nicht selbst bereichert hatte. Die Kassenärztliche Vereinigung hatte den Betrag durch Verrechnung mittlerweile wieder ausgleichen können.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen