Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Beuth: Härtere Strafe für Attacken gegen Einsatzkräfte
Mehr Hessen Beuth: Härtere Strafe für Attacken gegen Einsatzkräfte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 02.01.2018
Innenminister Peter Beuth (CDU). Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv
Wiesbaden

Es bleibe eine wichtige Hausaufgabe für die künftige Bundesregierung, den Schutz für Polizei und Retter zu verbessern.

Beuth forderte eine Mindeststrafe von sechs Monaten Haft für Angriffe auf Einsatzkräfte. Nach einer Gesetzesreform 2017 liegt die Mindeststrafe derzeit bei drei Monaten. Deutschlandweit hatte es in der Silvesternacht zahlreiche Attacken gegeben, unter anderem waren in Frankfurt Polizisten und Rettungskräfte mit Feuerwerksraketen beschossen worden.

Auch die Berliner Feuerwehr berichtete von mehreren Dutzend Vorfällen. In einem Fall sei die Besatzung eines Rettungswagens von Männern mit Schusswaffen bedroht worden. In Leipzig bewarf eine große Gruppe von Menschen Polizisten mit Böllern, Flaschen und Steinen.

In Hessen hatte es 2016 nach Zahlen des Innenministeriums knapp 3500 Übergriffe auf Polizisten gegeben, 74 Mal wurden Rettungskräfte angegangen und 7 Mal die Feuerwehr.

dpa

Die AfD peilt nach dem klaren Einzug in den Bundestag auch bei der Landtagswahl in Hessen 2018 ein zweistelliges Ergebnis an. In Hessen war die Alternative für Deutschland bei der Bundestagswahl nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis auf 11,9 Prozent der Stimmen gekommen.

20.09.2018
OP „Es gibt keine Zeit für Träume“ - Pussy Riot-Mitglied Samuzewitsch im Interview

Vor einem Jahr wurde das Urteil über Pussy Riot gesprochen. Wegen einer Anti-Putin-Demonstration wurden die Bandmitglieder zu zwei Jahren Haft verurteilt.Ein Gespräch mit Jekaterina Samuzewitsch, die inzwischen wieder frei ist.

06.03.2018
Hessen Ausgehen: Der Tipp - Grabesgruß aus den Neunzigern

Mark Lanegan stellt Dienstag im Musikzentrum seine Platte ,,Blues Funeral" vor. Eine düstere Platte über Vergebliches und Vergängliches ohne viel schnickschnack.

13.11.2012