Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Betrunkener Radfahrer muss weiterhin laufen

Gießen Betrunkener Radfahrer muss weiterhin laufen

Ein Gießener Radfahrer, dem wegen Trunkenheit am Lenker das Fahrradfahren untersagt wurde, muss weiterhin laufen oder öffentliche Verkehrsmittel benutzen.

Gießen. Den Eilantrag des Mannes gegen das Fahrverbot hat das Verwaltungsgericht Gießen nach einer Mitteilung vom Dienstag abgelehnt. Die Kreisverwaltung hatte dem Mann im April 2009 das Radeln untersagt, nachdem er mit mindestens 1,75 Promille Alkohol auf dem Rad angehalten worden war und eine medizinisch-psychologische Untersuchung verweigerte. Da seine Klage gegen das Fahrverbot noch nicht entschieden wurde, versuchte er sich mit einem Eilantrag die Fahrerlaubnis wieder zu erstreiten. Das Urteil (6 L 663/10) ist noch nicht rechtskräftig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen