Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Beteiligung an Europawahl in Hessen etwas gestiegen
Mehr Hessen Beteiligung an Europawahl in Hessen etwas gestiegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 25.05.2014
In Hessen gehen mehr Leute zur Wahl als 2009. Quelle: Oliver Dietze
Wiesbaden

Das waren 2,6 Prozentpunkte mehr als zur gleichen Zeit (14.00 Uhr) im Jahr 2009.

In allen fünf Großstädten gingen mehr Menschen an die Urnen als 2009. Den größten Zuwachs verzeichnete Wiesbaden, wo genau 23 Prozent der Wahlberechtigten ihr Kreuz machten, das entsprach einem Plus von mehr als vier Prozentpunkten (18,9). Auch in Frankfurt, Darmstadt, Kassel und Offenbach kamen mehr Bürger in die Wahllokale.

In Frankfurt lag die Wahlbeteiligung um 14.00 Uhr bei 19,6 Prozent (2009: 16,3 Prozent). In Darmstadt waren es 20,2 Prozent (2009: 19,3 Prozent). In Kassel gaben 19,0 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab (2009: 16,0 Prozent). Am niedrigsten war die Beteiligung unter den fünf Großstädten in Offenbach mit 16,8 Prozent (2009: 15,9 Prozent). In Fulda sprang die Wahlbeteiligung von 12,67 Prozent (2009) auf 17,06 Prozent. Die Wahllokale bleiben noch bis 18.00 Uhr geöffnet. Offizielle Ergebnisse werden erst nach 22.00 Uhr verkündet.

Um die Sitze im nächsten Europaparlament bewerben sich in Hessen 24 Parteien und politische Vereinigungen. Bei der vorangegangenen Europawahl 2009 lag die Beteiligung bei 37,9 Prozent. Hessen war bislang mit sechs Abgeordneten im Europäischen Parlament vertreten - je zwei von CDU und SPD, je einer von FDP und Grünen.

dpa