Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Bestatter fordern neue Fristen für Beerdigungen

Frankfurt Bestatter fordern neue Fristen für Beerdigungen

Leichen sollen nach dem Willen hessischer Bestatter vor der Beerdigung länger aufgebahrt werden dürfen.

Voriger Artikel
Polizei schnappt mutmaßliche Drogenhändler
Nächster Artikel
Laune der Hessen kaum wetterabhängig

Bestatter: Bestattungsgesetz muss reformiert werden.

Quelle: Daniel Karmann

Frankfurt. Nach dem laufenden Gesetz müssen zwischen Tod und Bestattung mindestens 48, höchstens aber 96 Stunden vergehen. Diese Frist müsse auf zehn Tage ausgedehnt werden, forderte der Geschäftsführer von hessenBestatter, Hermann Hubing, am Freitag in Frankfurt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel