Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Beamtin wegen hundertfachen Betrugs vor Gericht

Frankfurt Beamtin wegen hundertfachen Betrugs vor Gericht

Eine frühere Bedienstete des Landratsamts im Hochtaunuskreis soll fast 500 000 Euro für private Zwecke abgezweigt haben.

Voriger Artikel
34-Jährige fährt gegen Linienbus und stirbt
Nächster Artikel
Branche: documenta bringt Tourismus voran

In Frankfurt steht eine Beamtin wegen Betrugs vor Gericht. Symbolfoto: Uli Deck

Frankfurt . Die 46-Jährige muss sich deshalb von Mittwoch oan wegen Untreue, Urkundenfälschung und Betrug in 522 Fällen vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Die Frau war Sachbearbeiterin für die Wiedereingliederung von Langzeitarbeitslosen und konnte über entsprechende Fördermittel verfügen. Sie gründete laut Anklage zahlreiche Scheinfirmen und überwies dann insgesamt mehr als 500 000 Euro auf private Konten. Mit auf der Anklagebank sitzt auch ihr 47 Jahre alte Ehemann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel