Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Banküberfall mit vorgehaltener Pistole
Mehr Hessen Banküberfall mit vorgehaltener Pistole
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 02.01.2018
Die Polizei wurde am Dienstag in Adorf zu einem Banküberfall gerufen. Quelle: Archivbild
Anzeige
Adorf

Mit Schal und Mütze vermummt forderte der Mann von den Angestellten unter Vorhalt einer schwarzen Pistole die Herausgabe allen verfügbaren Geldes. Das Bargeld sollten die Angestellten in einen beigen Jutesack packen. Nach Erhalt des Geldes flüchtete der Mann zunächst zu Fuß in Richtung Ortsmitte. Weitere Fluchtrichtung und Fluchtmittel sind derzeit nicht bekannt. Neben Angestellten der Bank, hielten sich zur Tatzeit auch Kunden in Schalternähe auf; verletzt wurde niemand. Trotz schneller und intensiver Fahndung mit starken Kräften der hessischen und nordrheinwestfälischen Polizei konnte der Täter noch nicht gefasst werden. Nach derzeitigen Erkenntnissen erbeutete der Täter Bargeld im vierstelligen Bereich.

Es besteht die Möglichkeit, dass sich der oder die Täter bereits vor der Tatausübung in Tatortnähe oder in der Ortslage von Adorf aufgehalten haben.

Von dem Täter liegt folgende Täterbeschreibung vor:

  • Schätzungsweise 35 Jahre alt und 1,75 Meter groß.
  • Der Mann war bekleidet mit einer blauen Winterjacke mit Kapuze, einer hellblauen Jeans, dunklen Schuhen mit weißer Sohle
  • Er trug einen dunklen Schal und eine Basecap mit weißem Logo.
  • Der Täter sprach möglicherweise mit osteuropäischen Akzent, erklärt die Polizei.

Hinweise die zur Aufklärung der Tat beitragen können, bitte an die Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05 63 1 / 97 10 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Anzeige