Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Bahn spendet Schatz aus ICE-Klo - Rentner war Finder

Frankfurt Bahn spendet Schatz aus ICE-Klo - Rentner war Finder

Drei Jahre nach dem Fund von 400 000 Euro in einem ICE wird die Bahn den Löwenanteil des Geldsegens der Bahnhofsmission spenden.

Voriger Artikel
Lockerung des Rauchverbots heftig umstritten
Nächster Artikel
Baugrube ausgehoben - Nachbarhaus vor dem Einsturz

Großer Geldfund in Zugtoilette

Quelle: Archivfoto

Frankfurt. Ein Rentner aus Wiesbaden hatte im Oktober 2006 die Riesensumme auf der Strecke Berlin-Frankfurt/Main in einer Zugtoilette entdeckt. Er übergab die in einer Tüte liegenden Scheine der Polizei. Während der vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist von drei Jahren meldete niemand Anspruch auf die Summe an. Nun gehört das Geld der Bahn, wie ein Bahnsprecher der Deutschen Presse-Agentur dpa in Frankfurt am Mittwoch sagte. Der ehrliche Rentner hat nur Anspruch auf 6000 Euro Finderlohn - die Bahn will aber großzügiger sein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen