Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Baby geschüttelt und schwer verletzt: Vater in U-Haft

Kriminalität Baby geschüttelt und schwer verletzt: Vater in U-Haft

Ein junger Vater sitzt in Untersuchungshaft, weil er seine wenige Wochen alte Tochter geschüttelt und dadurch schwer verletzt haben soll. Das Baby habe eine Hirnblutung erlitten, Lebensgefahr bestehe aber nicht, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit.

Voriger Artikel
Spürhund "Zora" überführt 81-jährigen Kokain-Schmuggler
Nächster Artikel
Tuberkulose-Fall in Südhessen: Keine Kindergartenkinder

Ein Blaulicht leuchtet.

Quelle: Friso Gentsch/Archiv

Altenstadt. Der Fall kam bereits am Dienstag ins Rollen, weil Passanten vor einer Flüchtlingsunterkunft in Altenstadt (Wetteraukreis) eine weinende Frau gesehen hatten. Die 20-Jährige berichtete, sie sei von ihrem Mann geschlagen worden. Später stellten Ärzte bei dem Baby die Verletzungen fest, und der 17-jährige Vater wurde festgenommen. Er bestreitet die Tat. Die Ermittler werfen ihm versuchten Totschlag und Körperverletzung vor.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen