Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Ausstellung präsentiert Halbaffen-Fossil "Ida"

Wissenschaft Ausstellung präsentiert Halbaffen-Fossil "Ida"

Das Besucherzentrum der Grube Messel zeigt in einer Sonderausstellung das berühmte Halbaffen-Fossil "Ida".

Voriger Artikel
Neuordnung des Verfassungsschutzes: Hahn skeptisch
Nächster Artikel
"Werbefilm-Oscar" für Baumarkt-Spots

Das rund 47 Millionen Jahre alte Affen-Fossil «Ida». dpa/lrs/lhe

Messel . Das 47 Millionen Jahre alte Primatenskelett - es gilt als das weltweit älteste und vollständigste - wird von Montag (21.November) bis zum 4. Dezember präsentiert, wie das Besucherzentrum mitteilte. "Ida" wurde 1983 in der Grube Messel bei Darmstadt entdeckt. Für einige Forscher ist der Fund das "missing link", also das fehlende Verbindungsstück in den Stammbäumen von Affen und Menschen. Das Original befindet sich sonst in einem Naturmuseum im norwegischen Oslo. Es ist nur bei dieser Sonderausstellung in Deutschland zu sehen.

Die Grube Messel ist etwa 50 Millionen Jahre alt. Sie entstand durch einen Vulkanausbruch. Der Krater füllte sich mit Wasser, der See wurde für viele Tiere zur tödlichen Falle. Sie ertranken oder vergifteten sich mit Algenwasser. Die Kadaver sanken zu Boden, wo sie versteinerten. Im Ölschiefer der Grube Messel graben Forscher seit Jahrzehnten nach Fossilien.

Voriger Artikel
Nächster Artikel