Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Angeklagter Mittäter nach Pfarrhaus-Überfall vor Gericht

Prozesse Angeklagter Mittäter nach Pfarrhaus-Überfall vor Gericht

Wegen des brutalen Überfalls auf einen Pfarrer und einen Kaplan im Pfarrhaus Flieden (Kreis Fulda) muss sich seit Donnerstag ein mutmaßlicher Mittäter vor dem Gericht in Fulda verantworten.

Fulda. Der 42-Jährige aus Langenselbold wird verdächtigt, weil Faserspuren seiner Jacke am Schlafanzug des Pfarrers gefunden worden waren. Einer der drei Einbrecher hatte dem Pfarrer mit einer Kaminschaufel zehnmal auf den Kopf geschlagen. Sie hatten ihn und den Kaplan mit einer Pistole bedroht und mehr als 5.500 Euro Bargeld sowie wertvolle Kelche und Schalen erbeutet, die im Gottesdienst verwendet werden.

Der Angeklagte lieferte dem Landgericht zum Prozessauftakt ein Alibi. Am Abend der Tat, zwei Tage vor Weihnachten 2010, will er mit seiner Mutter Nussecken gebacken haben, wie er am Donnerstag sagte. Seinen 52 Jahre alten Bruder hat das Landgericht Fulda bereits im Dezember 2011 zu neun Jahren Haft verurteilt. Ihn hatte eine Zigarettenkippe am Tatort überführt. Nach dem dritten Einbrecher wird noch gefahndet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel