Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Angeklagte räumen Attacke auf Fußball-Fan ein
Mehr Hessen Angeklagte räumen Attacke auf Fußball-Fan ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 19.01.2018
Ein Schild weist den Weg zum Landgericht in Marburg. Quelle: Uwe Zucchi/Archiv
Anzeige
Marburg

Die beiden Angeklagten räumten zu Beginn des Prozesses über ihre Verteidiger die äußeren Tatumstände ein, wie ein Justiz-Sprecher am Freitag sagte. Die 20-Jährigen gaben demnach zu, eine Auseinandersetzung mit dem damals 22-Jährigen begonnen zu haben. Die Angeklagten sollen Schalke-Fans sein, ihr Opfer Anhänger von Borussia Dortmund.

Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten unter anderem versuchten Mord und gefährliche Körperverletzung vor. Sie sollen bei einem Volksfest im vergangenen Juli im mittelhessischen Gladenbach (Kreis Marburg-Biedenkopf) den 22-Jährigen angegriffen, geschlagen und getreten haben. Der Mann ging zu Boden. Doch die beiden sollen weitergemacht und ihr Opfer sogar gegen den Kopf getreten haben. Der junge Mann wurde schwer verletzt.

Die Anklage geht vom Mordmerkmal der niedrigen Beweggründe aus. Die 20-Jährigen sollen ihr Opfer attackiert haben, weil es Fan eines vermeintlich "falschen" Fußballvereins gewesen sei. Dem Sprecher zufolge erklärten die Angeklagten ihr Bedauern über die Tat und entschuldigten sich. Der Prozess wird fortgesetzt.

dpa

In Hessen soll am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden. Die schwarz-grüne Koalition hat einer Umfrage zufolge allerdings keine Mehrheit mehr. CDU und Grüne sehen die Werte als Ansporn für das Wahljahr, wie sie erklärten.

20.09.2018

Hessens SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel will die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl in Hessen zur stärksten Partei machen. "Ich will die nächste Landesregierung anführen", sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag in Wiesbaden.

20.09.2018

Die AfD peilt nach dem klaren Einzug in den Bundestag auch bei der Landtagswahl in Hessen 2018 ein zweistelliges Ergebnis an. In Hessen war die Alternative für Deutschland bei der Bundestagswahl nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis auf 11,9 Prozent der Stimmen gekommen.

20.09.2018
Anzeige