Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Amnestie: Hessen geben 289 Schusswaffen ab
Mehr Hessen Amnestie: Hessen geben 289 Schusswaffen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 21.01.2018
Wiesbaden

Nach Auskunft des hessischen Innenministeriums handelte es sich dabei um 158 Pistolen und Revolver sowie 131 Gewehre, die im Rahmen der bundesweit geltenden Waffenamnestie in Hessen eingesammelt wurden.

Die abgegebenen Schusswaffen werden nun von Experten des hessischen Landeskriminalamtes untersucht, um sicherzustellen, dass mit ihnen keine Straftaten verübt wurden. Anschließend werden sie zum Polizeipräsidium für Technik, Logistik und Verwaltung nach Wiesbaden gebracht, wo sie eingeschmolzen werden, wie ein Ministeriumssprecher mitteilte.

Der Erfolg der Amnestie - die noch bis zum 1. Juli dieses Jahres gilt - ist unterschiedlich. Während das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel von etwa 200 eingesammelten Waffen, darunter auch verbotene Hieb- und Stichwaffen, berichtet, wurden in Frankfurt und Wiesbaden gar keine illegal besessenen Waffen bei den Ordnungsbehörden abgegeben.

dpa

In Hessen soll am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden. Die schwarz-grüne Koalition hat einer Umfrage zufolge allerdings keine Mehrheit mehr. CDU und Grüne sehen die Werte als Ansporn für das Wahljahr, wie sie erklärten.

20.09.2018

Hessens SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel will die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl in Hessen zur stärksten Partei machen. "Ich will die nächste Landesregierung anführen", sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag in Wiesbaden.

20.09.2018

Die AfD peilt nach dem klaren Einzug in den Bundestag auch bei der Landtagswahl in Hessen 2018 ein zweistelliges Ergebnis an. In Hessen war die Alternative für Deutschland bei der Bundestagswahl nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis auf 11,9 Prozent der Stimmen gekommen.

20.09.2018