Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Alsfelder Ex-Bürgermeister rechtskräftig verurteilt

Untreue Alsfelder Ex-Bürgermeister rechtskräftig verurteilt

Der ehemalige Alsfelder Bürgermeister Herbert Diestelmann (SPD) ist wegen Untreue rechtskräftig verurteilt. Er verliert seine Pensionsansprüche.

Voriger Artikel
Lebensgefähliche Notstromaggregate
Nächster Artikel
Betrunkener legt Zugverkehr lahm

Herbert Diestelmann (links) unterhielt sich im Januar mit seinem Anwalt im Landgericht Gießen.

Quelle: Archivfoto: Rolf Wegst

Alsfeld . In der Affäre um den früheren Alsfelder Bürgermeister Herbert Diestelmann (SPD) hat der Bundesgerichtshof das letzte Wort gesprochen. Die Karlsruher Richter verwarfen die Revision des ehemaligen Rathaus-Chefs gegen ein Urteil des Landgerichts Gießen. Damit ist Diestelmanns Bewährungsstrafe von einem Jahr und neun Monaten wegen Untreue in Millionenhöhe rechtskräftig. Zudem verliert der frühere Bürgermeister seine Pensionsansprüche. Diestelmann hatte zwischen 2003 und 2005 eigenmächtig Kredite aus dem Stadthaushalt an eine teils kommunale Firma vergeben, deren Geschäftsführer er selbst war.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen