Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Al-Wazir schließt Schwarz-Grün im Bund nicht aus

Regierung Al-Wazir schließt Schwarz-Grün im Bund nicht aus

Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) kann sich eine schwarz-grüne Koalition auch auf Bundesebene vorstellen. "Wenn wir mit der CDU erfolgreich sind, wird Schwarz-Grün nicht mehr als Sensation gelten", sagte der Grünen-Politiker dem Nachrichtenmagazin "Focus".

Voriger Artikel
Weihbischof Grothe ruft Bistum Limburg zu Neubeginn auf
Nächster Artikel
"Automobilwoche": Opel will kleines Elektroauto bauen

Al-Wazir könnte sich Schwarz-Grün auf Bundesebene vorstellen.

Quelle: Arne Dedert

München. "Dann ist die Sonderrolle weg und jeder kann sich vorstellen, dass grüne Politik auch mit der CDU gehen könnte."

Al-Wazir hat die hessischen Grünen nach der Landtagswahl vom September 2013 in das erste schwarz-grüne Bündnis in einem Flächenbundesland geführt. Seine Partei solle aber weniger auf Koalitionsoptionen als auf die Inhalte achten, mahnte der frühere Partei- und Fraktionschef. Derzeit gebe es auf Landesebene sechs Koalitionen von Grünen mit der SPD und nur eine mit der CDU.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen