Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Al Wazir appelliert an Siemens: Standort Offenbach erhalten

Elektro Al Wazir appelliert an Siemens: Standort Offenbach erhalten

Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir appelliert an Siemens, den von der Schließung bedrohten Standort für Kraftwerkstechnik in Offenbach zu erhalten. "Die Infrastruktur des Rhein-Main-Gebietes ist ein Riesenvorteil, und Siemens sollte ein Interesse daran haben, die Ingenieure am Standort Offenbach für den Konzern zu halten", sagte der in Offenbach geborene Grünen-Politiker in einem Interview der "Offenbach Post" (Mittwoch).

Voriger Artikel
Extremismusprävention: Land will Förderrichtlinien ändern
Nächster Artikel
Haushaltsdebatte: Bouffier lobt Koalition und bekämpft SPD

Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne).

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Offenbach. Nach den bisherigen Planungen will der Konzern trotz Milliardengewinnen weltweit rund 6900 Arbeitsplätze in der Kraftwerks- und Antriebstechnik streichen, darunter wahrscheinlich alle knapp 800 Stellen in Offenbach. "Es ist klar, dass ein Unternehmen unterm Strich schwarze Zahlen schreiben muss", sagte Al-Wazir dem Blatt. "Aber es ist auch klar, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht einfach Bilanzposten sind."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen