Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Agrarminister fordern Unterstützung der Milchbauern

Agrar Agrarminister fordern Unterstützung der Milchbauern

Die Agrarministerinnen von Rheinland-Pfalz und Hessen, Ulrike Höfken und Priska Hinz (beide Grüne), haben nach dem Wegfall der Milchquote von der Bundesregierung eine Unterstützung der Milchbauern gefordert.

Voriger Artikel
Frankfurter Sozialphilosoph Axel Honneth erhält Ernst-Bloch-Preis
Nächster Artikel
Ex-Intendant Freytag: Regie-Comeback bei Hersfelder Festspielen

Milchkühe produzieren immer billigere Milch.

Quelle: Sebastian Kahnert/Archiv

Mainz. "Unsere Milchbauern brauchen faire und stabile Bedingungen. Die bäuerlichen Betriebe sind sonst nicht mehr zukunftsfähig", heißt es in einem gemeinsamen Thesenpapier, das die Landesregierung in Mainz am Freitag veröffentlicht hat.

Darin schlagen sie gemeinsam mit ihren grünen Amtskollegen aus Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen unter anderem eine Mengenregulierung vor. Zudem sollte ein europaweites Frühwarnsystem eingerichtet werden, das Preise und Kapazitäten am Markt beobachtet und notfalls eingreift. Die Milchquote war Ende März ausgelaufen. Seitdem klagen viele Bauern über fallende Preise.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen