Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Acht historische Häuser in Frankfurt vor Wiederaufbau

Kommunen Acht historische Häuser in Frankfurt vor Wiederaufbau

In der Frankfurter Altstadt werden vermutlich acht historische Häuser wiederaufgebaut. Bis zum vergangenen Freitag hatten Kaufinteressenten Zeit, sich für eine der Rekonstruktionen zu bewerben.

Voriger Artikel
IHK Frankfurt sieht sich als Zugpferd
Nächster Artikel
Kassel richtet Hessentag 2013 aus

Heftig diskutiert: Häuser detailgetreu rekonstruieren. Foto: dpa/Archiv

Frankfurt. 18 potenzielle Käufer hätten eine verbindliche Reservierungsvereinbarung unterschrieben, berichtete die DomRömer GmbH am Montag.

Demnach gibt es für sieben von acht angebotenen Rekonstruktionen Käufer. Lediglich für das größte Gebäude (Hühnermarkt 18) fand sich kein Interessent. Eine neunte Rekonstruktion (Braubachstraße 27), die ein Hotel beherbergen soll, sei mit verschiedenen Interessenten gesondert verhandelt worden. Wer bei den Häusern, für die es mehr Interessenten gibt, den Zuschlag bekommt, entscheidet eine Jury anhand einer Punkteliste, bei Gleichstand das Los.

Hintergrund: Die Bauten werden nur dann als Rekonstruktion errichtet, wenn sich dafür Käufer finden. Andernfalls werden die Entwürfe für Neubauten realisiert. Anfang nächsten Jahres soll der Grundstein für den Altstadt-Umbau gelegt werden. Ebenfalls 2012 sollen die Arbeiten zur Verlegung des U-Bahn-Zuganges am Dom sowie die Absenkung des Krönungswegs beginnen. In der zweiten Jahreshälfte könnte mit dem Bau des ersten Hauses begonnen werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel