Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Acht Verletzte durch Austritt von Kohlenmonoxid

Unfälle Acht Verletzte durch Austritt von Kohlenmonoxid

Durch den Austritt von Kohlenmonoxid sind in Mittelhessen acht Menschen leicht verletzt worden. Zu dem Arbeitsunfall sei es am Dienstagabend auf einem Firmengelände in Lollar (Landkreis Gießen) gekommen, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch.

Voriger Artikel
Motorradfahrer stürzt auf Autobahn 45: Autobahn gesperrt
Nächster Artikel
Ex-SPD-Chefin kandidiert nicht mehr für hessischen Landtag

Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr.

Quelle: S. Jansen/Archiv

Lollar. Dabei sei in einer Werkshalle eine größere Menge an Kohlenmonoxid ausgetreten. "Der betroffene Werksteil musste evakuiert und vorübergehend stillgelegt werden", erklärten die Ermittler. Die Verletzten wurden zur Beobachtung in Kliniken gebracht. Das Dezernat für Arbeitsschutz des Regierungspräsidiums Gießen sei eingeschaltet worden. Die Ursache des Unglücks soll nun ermittelt werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen