Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
ASB: Weihnachtsmarkt-Besucher behindern Rettungseinsatz

Notfälle ASB: Weihnachtsmarkt-Besucher behindern Rettungseinsatz

Besucher des Bad Kreuznacher Weihnachtsmarktes haben Rettungssanitäter nach Darstellung des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB) daran gehindert, zu einem Patienten mit Verdacht auf Herzinfarkt vorzudringen.

Voriger Artikel
Wieder Obdachloser im S-Bahntunnel: Züge verspätet
Nächster Artikel
Paket führt zu Räumung bei Leichtathletik-Verband

Ein Rettungsassistent des Arbeiter-Samariter-Bundes lehnt an Krankenwagen.

Quelle: Jens Kalaene/Archiv

Bad Kreuznach. Sie hätten sich darüber beklagt, dass der Rettungswagen über den Weihnachtsmarkt auf dem Eiermarkt fuhr und mit Tischen den Weg blockiert, erklärte der ASB am Dienstag. Über den Vorfall am Samstagabend hatte zuvor der SWR berichtet.

Die Einsatzkräfte hätten vergeblich versucht, den Weg frei zu machen, um zur Wohnung des Patienten nahe des Marktes zu gelangen, teilte der ASB mit. Einige Passanten hätten versucht, zu helfen. Weil der Einsatzwagen nicht weiterfahren konnte, mussten die Rettungskräfte aussteigen und zu Fuß die Wohnung des Patienten gehen. "Es ist schon spürbar, dass der Respekt gegenüber Einsatzkräften schwindet", sagte ein Leiter des ASB-Rettungsdienstes. "Dass man behindert wird, hatte ich aber noch nicht erlebt."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen