Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen 50 000 Euro mit sogenannter "Chef-Masche" erbeutet
Mehr Hessen 50 000 Euro mit sogenannter "Chef-Masche" erbeutet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 26.01.2018
Kassel

Zu dem Vorfall sei es vor rund zwei Wochen gekommen, teilte die Polizei am Freitag mit.

Bei der auch "CEO Fraud" genannten Methode rufen Täter meist in der Buchhaltung von Firmen an und geben vor, der Geschäftsführer (Chief Executive Officer/CEO) zu sein. Vorher informieren sie sich über offen zugängliche Quellen wie Internetseiten oder soziale Medien über Unternehmen und deren Chefs. Mit geschickten Lügen und technischen Tricks bringen sie Angestellte beispielsweise dazu, Firmengeld ins Ausland zu überweisen.

Die Polizei rät Firmenmitarbeitern, sich zu informieren, welche Informationen über ihr Unternehmen öffentlich einsehbar sind. Daneben sollten sie Zahlungsaufforderungen genau prüfen und vorsichtshalber ihren Arbeitgeber kontaktieren.

dpa

Das Hessische Kabinett entscheidet heute in Wiesbaden über den Termin für die Landtagswahl im Herbst. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir (Grüne) haben den 28. Oktober für den Urnengang vorgeschlagen.

21.09.2018

In Hessen soll am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden. Die schwarz-grüne Koalition hat einer Umfrage zufolge allerdings keine Mehrheit mehr. CDU und Grüne sehen die Werte als Ansporn für das Wahljahr, wie sie erklärten.

20.09.2018

Hessens SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel will die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl in Hessen zur stärksten Partei machen. "Ich will die nächste Landesregierung anführen", sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag in Wiesbaden.

20.09.2018