Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Erpressung mit Nacktbildern bei WhatsApp

Landgericht Erpressung mit Nacktbildern bei WhatsApp

Nacktbilder in den falschen Händen sorgen für Ärger: Ein 31-jähriger Mann aus Schwalmstadt soll eine Frau mit pornografischen Aufnahmen von ihr erpresst haben.

Voriger Artikel
Hessens Bauern kritisieren drohendes Aus für Glyphosat
Nächster Artikel
RMV beginnt mit Umrüstung seiner Fahrkartenautomaten

Ein 31-Jähriger aus Schwalmstadt soll eine Frau mit Nacktfotos von ihr erpresst haben.

Quelle: Martin Gerten

Marburg. Der mutmaßliche Täter forderte über WhatsApp 300 Euro von seinem Opfer. Anderenfalls wollte er die Nacktbilder des Opfers aus seinem Besitz veröffentlichen. Die Drohung schlug aber fehl: Das Opfer zeigte den einschlägig vorbestraften Angeklagten an.

Das Amtsgericht verurteilte den Angeklagten wegen versuchter Erpressung zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten und zog ein Handy ein. Nun wird der Fall vor dem Landgericht Marburg in zweiter Instanz neu aufgerollt. Zu der Verhandlung am Freitag, 26. Januar, vor der achten Strafkammer sind keine Zeugen geladen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel