Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen 2018 keine verkaufsoffenen Sonntage in Frankfurt
Mehr Hessen 2018 keine verkaufsoffenen Sonntage in Frankfurt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 30.01.2018
Ein Hinweisschild mit Ladenöffnungszeiten an Sonntagen an einem Geschäft. Quelle: Gero Breloer/Archiv
Frankfurt/Main

Sie begründeten den Schritt am Dienstag im "Hinblick auf Rechtsunsicherheit". Im vergangenen Jahr beantragten Frankfurter Händler drei verkaufsoffene Sonntage. In allen Fällen untersagten Gerichte die Vorhaben. 

Aufgrund dieser rechtlichen Situation sei es nicht länger sinnvoll, sich immer wieder an Sonntagsöffnungen zu versuchen, teilte Joachim Stoll, Vorsitzender des Handelsverbands Frankfurt in einer entsprechenden Mitteilung mit. Dem Handel sei es nicht zuzumuten, einen großen Aufwand zu betreiben und dann doch, "zum Teil im letzten Augenblick", mit einem Verbot der Sonntagsöffnung konfrontiert zu werden.

Der Streit um verkaufsoffene Sonntage ist ein Dauerthema. Geschäfte dürfen in Deutschland am Sonntag nur ausnahmsweise öffnen. Der Handel will liberalere Regeln, Gewerkschaften und Kirchen verteidigen den ruhigen Sonntag. Immer wieder beschäftigen die Interessensgegensätze auch Gerichte.

dpa

Das Hessische Kabinett entscheidet heute in Wiesbaden über den Termin für die Landtagswahl im Herbst. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir (Grüne) haben den 28. Oktober für den Urnengang vorgeschlagen.

21.09.2018

In Hessen soll am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden. Die schwarz-grüne Koalition hat einer Umfrage zufolge allerdings keine Mehrheit mehr. CDU und Grüne sehen die Werte als Ansporn für das Wahljahr, wie sie erklärten.

20.09.2018

Hessens SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel will die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl in Hessen zur stärksten Partei machen. "Ich will die nächste Landesregierung anführen", sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag in Wiesbaden.

20.09.2018