Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Riesige Marihuana-Plantage entdeckt
Mehr Hessen Riesige Marihuana-Plantage entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 25.05.2018
Ein Blick in die Marihuana-Plantage, bevor die Pflanzen von der Polizei "geerntet" wurden. Quelle: Polizei
Bad Vilbel

Bereits vor einigen Monaten erhielten die Rauschgiftfahnder des Friedberger Rauschgiftkommissariats einen anonymen Hinweis auf ein Anwesen am Kurpark in Bad Vilbel. Nach umfangreichen Ermittlungen schlugen die Ermittler am Mittwoch, 23. Mai, mit Unterstützung von Fahndungseinheiten. Sie konnten im Objekt zwei männliche Personen (45 und  57 Jahre) und später den 39-jährigen 
Eigentümer des Anwesens festnehmen.

Größe der Plantage überrascht

Die vorgefundene Größe der Plantage überraschte dann auch die erfahrenen Rauschgiftfahnder. Sie informierten daher die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) Hessen des Hessischen Landeskriminalamtes und des Zollfahndungsamtes Frankfurt am Main. 
Diese übernahm die weiteren Ermittlungen.

 Ab den frühen Morgenstunden des 24. Mai liefen daraufhin umfangreiche Dokumentations- und Beweissicherungsmaßnahmen in dem Objekt und den Nebenräumen an. Unterstützt wurden sie durch Spezialisten des Hessischen Landeskriminalamtes, der Kriminalpolizei Friedberg und der Feuerwehr Bad Vilbel.

 2 500 in Blüte stehende Pflanzen
In der Folge wurden insgesamt circa 2.500 in der Blüte stehende Marihuanapflanzen abgeerntet und sichergestellt. Etwa 13.500 Euro Bargeld wurden beschlagnahmt. Der Einsatz dauerte bis in die späten Abendstunden.
Die Villa und das Nebengebäude waren von den Tätern komplett für die professionelle Aufzucht von Marihuanapflanzen umgebaut und mit Beleuchtungs-, Bewässerungs- und Entlüftungsanlagen ausgestattet worden. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt veranlasste am Donnerstag die Vorführung der drei Festgenommenen, worauf der Haftrichter beim Amtsgericht Frankfurt U-Haftbefehle gegen die drei Beschuldigten erließ.
Heute Straßensperrung
Aufgrund des Abtransports der umfangreichen Beweismittel musste am heutigen Freitag die Parkstraße in Bad Vilbel gesperrt werden. Mit Unterstützung der Hessischen Bereitschaftspolizei wird das umfangreiche Equipment abgebaut und in Container verladen.
Im nächsten Schritt müssen nun die umfangreichen Beweismittel ausgewertet werden. Die GER Hessen verspricht sich hieraus weitere 
Ansatzpunkte für Ermittlungen gegen die Betreiber der professionell betriebenen Marihuana-Plantage.