Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
18.000 neue Knochenmarkspender

Gesundheit 18.000 neue Knochenmarkspender

Mehr als 18.000 Menschen in Hessen haben sich in diesem Jahr bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) als mögliche Stammzellenspender registrieren lassen.

Tübingen/Frankfurt/Main. Bundesweit waren es 295.000 – Rekord in der gut 20-jährigen Geschichte der Organisation, wie die DKMS am Mittwoch in Tübingen mitteilte. 363 Hessen wurden in diesem Jahr tatsächlich zu Knochenmarkspendern und halfen so Leukämie-Patienten.

Die DKMS ist den Angaben zufolge mit insgesamt 2,6 Millionen potenziellen Spendern die größte Knochenmarkspenderdatei weltweit. 30 Prozent aller Stammzellenspenden weltweit werden über die Organisation in Tübingen vermittelt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel