Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
120 Schaulustige behindern Rettungsarbeiten

Frankfurt 120 Schaulustige behindern Rettungsarbeiten

Bei einem Verkehrsunfall in Frankfurt haben 120 Schaulustige die Rettung eines Schwerverletzten behindert.

Frankfurt. Die Unfallstelle habe am Sonntagmorgen wegen der vielen Gaffer abgesperrt werden müssen, teilte die Polizei mit. Ein 26 Jahre alter Autofahrer war zuvor mit seinem Sportcabrio in Schleudern geraten und in den Kellerabgang eines Hauses gerast. Der Fahrer sei wohl zu schnell abgebogen, erklärte die Polizei. Er kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Ob er angetrunken war, wird noch untersucht. Die Schaulustigen hätten sich in kurzer Zeit um den Unfallort in dem ruhigen Wohngebiet versammelt, so die Polizei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen