Menü
Anmelden
Mehr Fotos Hingucker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hingucker

Wenn Rauchen doch immer so eklig wäre …, dann würde wahrscheinlich kein Mensch mehr rauchen. Doch wer raucht, der denkt nicht an stinkende Aschenbecher und seine geteerten Lungen, wenn er sich eine Kippe ansteckt. Für Raucher ist es das schönste Pausenritual der Welt. Am Welt-Nichtrauchertag erinnert Gerd Netterkoven von der Deutschen Krebshilfe deshalb noch einmal daran: „Rauchen ist kein Symbol für Freiheit und Genuss, sondern macht einfach nur krank“.

Quelle: Text: Thomas Strothjohann, Foto: Thorsten Richter

Wenn Rauchen doch immer so eklig wäre …, dann würde wahrscheinlich kein Mensch mehr rauchen. Doch wer raucht, der denkt nicht an stinkende Aschenbecher und seine geteerten Lungen, wenn er sich eine Kippe ansteckt. Für Raucher ist es das schönste Pausenritual der Welt. Am Welt-Nichtrauchertag erinnert Gerd Netterkoven von der Deutschen Krebshilfe deshalb noch einmal daran: „Rauchen ist kein Symbol für Freiheit und Genuss, sondern macht einfach nur krank“.

Quelle: Text: Thomas Strothjohann, Foto: Thorsten Richter

Wenn Rauchen doch immer so eklig wäre …, dann würde wahrscheinlich kein Mensch mehr rauchen. Doch wer raucht, der denkt nicht an stinkende Aschenbecher und seine geteerten Lungen, wenn er sich eine Kippe ansteckt. Für Raucher ist es das schönste Pausenritual der Welt. Am Welt-Nichtrauchertag erinnert Gerd Netterkoven von der Deutschen Krebshilfe deshalb noch einmal daran: „Rauchen ist kein Symbol für Freiheit und Genuss, sondern macht einfach nur krank“.

Quelle: Text: Thomas Strothjohann, Foto: Thorsten Richter