Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Rezept der Woche Rezept für selbstgemachte Dominosteine
Mehr Essen & Trinken Rezept der Woche Rezept für selbstgemachte Dominosteine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:55 28.11.2018
Diese Dominosteine haben statt Gelee- eine Nougatfüllung - sind deshalb aber nicht weniger lecker. Quelle: Mareike Winter/biskuitwerkstatt.de
Berlin

Die erste Packung Dominosteine, die Foodbloggerin Mareike Winter jedes Jahr kauft, zelebriert sie. Sie macht es sich gemütlich, zündet ein paar Kerzen an, blättert in einer Zeitung, und dann esse isst sie den allerersten Dominostein der Saison.

Ein umwerfendes Gefühl. Warum also nicht mal diese kleinen quadratischen Dinger selbst herstellen? Zugegeben: Es ist nicht ganz unaufwendig. Lohnt sich aber. Und noch ein Vorteil: Man kann sie ganz nach eigenen Wünschen abwandeln. So wie hier in der Version mit Nougat anstatt Gelee.

Zutaten für Nougat-Dominosteine (für 15 Stück):

65 Gramm Honig,

15 Gramm Zucker,

25 Gramm Butter,

50 Gramm Zartbitterkuvertüre,

75 Gramm Mehl,

1/2 Teelöffel Lebkuchengewürz,

1/2 Teelöffel Backpulver,

1 Prise Salz,

1 Ei,

140 Gramm Nuss-Nougat,

100 Gramm Marzipanrohmasse,

200 Gramm dunkle Kuvertüre oder kakaohaltige Fettglasur

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Eine kleine Backform oder einen rechteckigen Backrahmen (ca. 15x10 cm) vorbereiten und mit Backpapier auslegen.

3. Honig, Zucker und Butter in einen Topf geben und aufkochen lassen.

4. Die Temperatur reduzieren und die Zartbitterkuvertüre darin auflösen.

5. Mehl, Lebkuchengewürz, Backpulver, Salz und Ei in eine Rührschüssel geben und die Honigmasse ebenfalls dazugeben.

6. Alles mit einem Holzlöffel zu einem glatten Teig verarbeiten.

7. Den Teig in die vorbereitete Backform geben und im vorgeheizten Backofen 15 Minuten backen.

8. Vollständig auskühlen lassen.

9. Das Nougat im Wasserbad erhitzen und auf die erkaltete Lebkuchenplatte gießen.

10. Für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.

11. Die Marzipanrohmasse ausrollen und direkt auf die Nougat-Schicht legen.

12. Die dunkle Kuvertüre oder kakaohaltige Fettglasur im Wasserbad schmelzen.

13. Die Platte in gleichmäßig große Quadrate schneiden und einzeln in die flüssige Kuvertüre bzw. Glasur tauchen und auf einem Gitter abtropfen lassen.

Mehr Rezepte unter:

http://www.biskuitwerkstatt.de

dpa

Nur noch kurze Zeit und der Advent beginnt. Was könnte da schöner sein als ein richtig netter Kaffeeklatsch mit einer Freundin oder der Familie - vor allem wenn der Duft von Bratäpfeln durchs Haus zieht.

21.11.2018

Wenn es draußen stürmt und regnet, ist ein warme Suppe genau das Richtige. Am besten passt jetzt ein würzige Variante mit gesunden Zutaten. Die Food-Bloggerin Julia Uehren stellt ihr Lieblingsrezept vor.

14.11.2018

Wenn Gäste kommen, gibt man sich immer besonders viel Mühe. Man will sich ja schließlich keine Blöße geben. Die Bekochten sollen sich richtig wohl und rundherum verwöhnt fühlen. Dafür ist das heutige Rezept absolut perfekt geeignet.

08.11.2018