Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Trinkwasserfernleitung wird erneuert
Marburg Trinkwasserfernleitung wird erneuert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 27.08.2018
Bis zu 16 Wochen können die Bauarbeiten an der neuen Trinkwasserverbundleitung dauern. Die Baufahrzeuge sind zumeist auf Feld und Waldwegen zugange.  Quelle: Thorsten Richter
Marburg

Laut Verband ist die Trinkwasserfernleitung 2.3 eine Verbundleitung von überörtlicher Bedeutung und trägt wesentlich zur Sicherung der Trinkwasserversorgung von Marburg, dem Standort Behringwerke sowie der Gemeinden Lahntal und Dauphetal bei.

Die vorhandene Leitung (Nennweite DN 500), die aufgrund ihres schlechten Zustandes erneuert werden muss, wird in vorhandenen Forstwegen erneuert. Um weiterhin die Versorgungssicherheit zu gewährleisten, werden neue Leitungen (ebenfalls DN 500) aus Duktilguss einge-

bracht. Im Zuge dieser Arbeiten und in gleicher Trasse werden ebenfalls vorhandene Fernmeldekabel erneuert, die zur Steuerung der Anlagen-technik erforderlich sind.

Die Bauarbeiten sollen ab 29. August beginnen und werden voraussichtlich innerhalb von 14 bis 16 Wochen Bauzeit abgeschlossen.

Nach Baufortschritt müssen zeitweise und in Abschnitten einzelne Wald- und Forstwege teilweise oder voll gesperrt werden. Ebenso muss zeitweise die Straße Ginseldorfer Weg gesperrt werden.

Für Erholungssuchende wird vor Ort auf Umleitungsmöglichkeiten hingewiesen und für eine entsprechende Beschilderung gesorgt.