Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Raub in der Marburger Bahnhofshalle

Zeugen gesucht Raub in der Marburger Bahnhofshalle

Am Freitagmorgen, 22. Juni, gegen 5.30 Uhr ereignete sich in der Bahnhofshalle des Marburger Hauptbahnhofs ein Raub. Drei Männern und zwei Frauen rempelten einen 28 Jahre alten Mann an, brachten ihn zu Boden und schlugen ihn. Sie raubten ein Handy und eine Geldbörse. Ein Täter wurde festgenommen.

Voriger Artikel
Alkoholverbot im Alten Botanischen Garten
Nächster Artikel
Telekom-Störung im Wehrdaer Weg

Die Polizei sucht Zeugen, die am Freitagfrüh den Raubüberfall in der Marburger Bahnhofshalle beobachtet haben.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Das Opfer und ein Begleiter verfolgten die Flüchtigen und konnten sie in einem Bus vor dem Hauptbahnhof stellen. Als das zu dem Zeitpunkt  bereits vermisste Handy des Opfers durch den Anruf des Zeugen klingelte, gab man es heraus.

 Im weiteren Verlauf stiegen alle aus dem Bus aus und vier der fünf fuhren mit einem Mietwagen davon. Einer konnte festgehalten und der Polizei übergeben werden. Die Ermittlungen gegen den vorläufig festgenommenen 32-jährigen Mann dauern ebenso an wie die Fahndung nach den geflüchteten anderen Beteiligten. Nachdem diese weg waren, stellte das Opfer zudem den Verlust seines Geldbeutels mit Bargeld und Scheckkarten fest.

Bei den Geflüchteten handelt es sich um zwei Männer und zwei Frauen. Ein Mann hatte eine dunkle, schwarze Hautfarbe und schwarzes krauses Haar. Er trug eine dunkle Jogginghose, blau-graue Jacke und dunkle Mütze.

Der andere hatte eine braune Hautfarbe und  schwarzes Haar. Er trug eine dunkle Jogginghose, graues Oberteil und eine dunkelblaue Mütze. Von den 
Begleiterinnen ist lediglich bekannt, dass eine lockige braune lange Haare und die andere glatte braune lange Haare hat. Beide trugen schwarze Leggins.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall in der Bahnhofshalle beobachtet? Wer hat die Begegnung in dem Bus vor dem Bahnhof mitbekommen? Wer kann die 
Beteiligten noch näher beschreiben oder kennt sie oder kann Hinweise geben, die zur Identifizierung führen könnten?

 Hinweise an die Kripo Marburg, Telefon 0 64 21 / 40 6-0.

Voriger Artikel
Nächster Artikel