Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Zehn Tenöre begeistern 1000 Zuhörer
Marburg Zehn Tenöre begeistern 1000 Zuhörer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:52 09.12.2011
Die zehn Tenöre – eine Klassik-Pop-Boygroup aus Australien – begeisterten ihr Publikum in der Stadthalle. Quelle: Michael Hoffsteter

Marburg. Sie alle sind hervorragende Sänger, das hörte man vom ersten Augenblick an: hell und klar die Stimmen, harmonisch und sicher der Zusammenklang im Ensemble. Dass jeder einzelne der zehn Tenöre das Zeug zum Solisten hat, bewiesen sie immer wieder in den makellos gesungenen Solopartien. Ein wahrer Ohrenschmaus also.

Hinzu kam eine perfekte Bühnenshow. Die charmante Truppe aus dem fernen Australien, Durchschnittsalter 28 Jahre, wusste ganz genau, wie sie das Publikum für sich gewinnen konnte. Mit viel Charme und Humor und einem Schuss Erotik zogen sie die Fans in ihren Bann. Eine ausgefeilte Choreographie und eine ansprechende, nie übertriebene Licht-Show rundeten das Bild ab.

Der Schwerpunkt des Programms lag eindeutig auf Pop- und Rockklassikern, und das war auch die große Stärke der Gruppe.

Gefühlvolle Lieder mit viel Herz und Schmerz wechselten mit fetzigen, rockigen Nummern. Ein echter Renner war ein Potpourri aus den 80er Jahren, das bekannte Ohrwürmer aneinanderreihte, ebenso beliebt die unvermeidlichen Hits der Gruppe Queen.

Gerade bei den schnelleren Songs schlug die Begeisterung im Saal hohe Wellen: Rhythmisches Klatschen, Johlen, Singen und Stampfen, der Saal schien zu kochen.  

Die Klassik war eher spärlich vertreten. Es erklangen vor allem eingängige Melodien, auch die ein oder andere weichgezeichnete Opernarie war dabei. Vor allem aber der Pop fand großen Anklang, und am Schluss des sehr unterhaltsamen Abends waren alle absolut hingerissen. Mit standing ovations und lautem Fußgetrappel bedankten sich die Zuschauer und entließen die zehn Tenöre erst nach mehreren Zugaben.

von Bettina Preussner