Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Yana Gercke und der Traum vom Finale

Köln Yana Gercke und der Traum vom Finale

Das große Finale ist in greifbarer Nähe, der Eurovision Song Contest nur noch zwei Shows entfernt. Yana Gercke erlebt die aufregendste Phase ihres Lebens – und bleibt trotzdem völlig cool.

Voriger Artikel
Opposition durchforstet den Kreishaushalt
Nächster Artikel
Jake Bedlam gewinnen den SchoolJam im KFZ

Fiebert ihrem Auftritt schon entgegen: Yana Gercke, „Unser Star für Baku“, will ins Finale und hofft auf Unterstützung 

Quelle: Kaiser

Köln. Vor dem großen Halbfinale am Montagabend (20.15 Uhr, ProSieben) haben wir Yana Gercke in Köln besucht.  Als ob in den vergangenen Wochen nichts Wildes passiert wäre, steht die 20-Jährige im Flur des Fernsehstudios. Sie flaxt mit Roman Lob und Jury-Präsident Thomas D. Es wirkt vertraut, fast schon familiär. Von Anspannung ist wenig zu spüren.

Yana Gercke über...

... „Unser Star für Baku“: Diese Show ist eine super Chance und bietet mir die Möglichkeit, in diese Branche zu gucken und Erfahrungen zu sammeln. Und ich habe die Chance, Deutschland beim Eurovision Song Contest zu vertreten.

... das Wichtigste als Künstlerin: Ich will mir selber treu bleiben. Das heißt aber nicht, dass ich keine Kompromisse eingehe. Ich höre privat ganz andere Musik. Ich möchte den Menschen etwas mitgeben. Das geht nur, wenn man sich selbst mit dem identifiziert, was man macht. Das schönste Kompliment war, als mir jemand sagte, mit deiner Musik hast du mir den Tag schöner gemacht.

... ihre Fans in der Heimat: Ich bin unglaublich dankbar. Es ist der Oberhammer, was für ein Aufriss für mich betrieben wird. Ich dachte am Anfang, es würde niemand mitbekommen, dass ich in dieser Show bin. Mit so einer Unterstützung hätte ich nie im Leben gerechnet.

von Carsten Bergmann

Mehr lesen Sie am Montag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel