Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
William Shakespeare in der Moderne

Theater William Shakespeare in der Moderne

Alter Stoff neu interpretiert: Mit „Exit Lear“ feiert am Samstag um 19.30 Uhr eine moderne Inszenierung der Shakespearschen Tragödie „King Lear“ Premiere.

Voriger Artikel
„Wir brauchen mehr Vollblut-Haltung“
Nächster Artikel
Marburger Gruppe besucht Sibiu

König Lear (Malte Scholz) ist dem Machtstreben seiner Töchter nicht gewachsen – die haben schon längst die Bedienung aller technischen Geräte übernommen.

Quelle: Donata Ettlin

Marburg. Weil der greise König Lear des Regierens überdrüssig ist, teilt er sein Reich unter seinen Töchtern auf. Einst im Vollbesitz seiner geistigen und weltlichen Macht, ist der abgedankte Herrscher nun abhängig von der Gunst seiner undankbaren Sprösslinge, die sich ihres Vaters lieber heute als morgen entledigen wollen. Intrigen, Naturgewalten und Habgier fordern ihren Tribut.

Das Stück „Exit Lear“ greift die Geschichte einer der erschütterndsten Tragödien der Weltgeschichte wieder auf, indem es die Thematik in das moderne Zeitalter transformiert.

von Kathrin Wollenschläger

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der OP und bereits am Mittwochabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Theater am Schwanhof

Am Samstagabend feierte die Performance „Exit Lear“ von Studenten des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaften in der Blackbox des Theaters am Schwanhof vor rund 50 Zuschauern Premiere.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr