Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg „Weihnachtswunder“ an Heiligabend in Wehrda
Marburg „Weihnachtswunder“ an Heiligabend in Wehrda
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:58 27.12.2018
Alisha Shkurte ist eines von drei Weihnachtsbabys, die an Heilig Abend das Licht der Welt erblickten.  Quelle: Nadine Weigel

Ihre Mutter Dona (Nachname der Redaktion bekannt) hat das Neugeborene nach ihrerer verstorbenen Schwester benannt. Diese wurde im Juni 2017 im Marburger Südviertel vom eigenen Vater erschossen.

Die Bluttat des 52-Jährigen sorgte damals deutschlandweit für Aufsehen. Er schoss auch noch auf seine Frau und verletzte sie lebensgefährlich. Danach richtete sich der Vater selbst.

Im exklusiven Gespräch mit der OP spricht die 26-Jährige Dona über die Flucht ihrer Familie vor dem kriminellen Gewalttäter, über die Kraft ihrer Mutter, über Glaube und Hoffnung. „Es ist ein Geschenk Gottes, dass uns unser Engel an diesem heiligen Tag geschenkt wurde“, sagt die junge Muslima. 

Lesen Sie die unglaubliche Geschichte von Dona und ihrer Familie hier: Weihnachtswunder in Marburg