Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Weihnachtsmänner proben den Aufstand

Waggonhallen Weihnachtsmänner proben den Aufstand

Eine Weihnachts-Show der schrägen Art präsentierten Michael Frowin und Frank Piotraschke am Samstagabend in der Waggonhalle. „Angriff der Weihnachtsmänner“ hieß das Programm.

Voriger Artikel
Opposition kritisiert Neuverschuldung von Marburg
Nächster Artikel
Vom Auge des Tigers zum Tannhäuser

Falscher Film? Zwei Osterhasen hatten sich in die Weihnachts-Show der Kabarettisten Michael ­Frowin (links) und Frank Piotraschke verirrt.

Quelle: Bettina Preussner

Marburg. Es war vor allem ein Angriff auf die Lachmuskeln, den die beiden Kabarettisten auf der Bühne der Waggonhalle zeigten: Ein herrlicher Blödelspaß, der Kritisches und Absurdes zum Thema Weihnachten miteinander verband.

Gleich zu Anfang stürmten Frowin und Piotraschke als Bankräuber im Weihnachtsmann-Kostüm die Bühne, dazu erklang, ganz ironisch, das Weihnachtslied „Oh Tannenbaum“. Sogleich nahmen die beiden die süßliche Spendenfreude der Menschen in der Vorweihnachtszeit kritisch aufs Korn und geißelten Scheinheiligkeit und falsche Gefühle.  

Ähnlich bissig und böse ging es den ganzen Abend weiter: Da gab es eine Live-Sendung mit dem Titel „Bethlehem-TV“, in der Lady Gaga als Maria und Johannes Heesters als Joseph mitspielten. Da gab es einen praktischen „Männerhort“, in dem man seinen Ehemann während der Weihnachtseinkäufe abgeben konnte und einen strengen „Konsum-Sheriff“, der aufpasste, dass alle genug Geschenke kaufen.

von Bettina Preussner

Mehr lesen Sie am Montag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel