Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° heiter

Navigation:
Weihnachten mit Wagner, Mozart und Bernstein

Marburg Weihnachten mit Wagner, Mozart und Bernstein

Die Kurhessische Kantorei Marburg präsentiert am Sonntag ab 17 Uhr in der Lutherischen Pfarrkirche eine musikalische Weihnachtserzählung, die mit Musik von Mozart bis Bernstein von menschlichen Träumen handelt.

Voriger Artikel
Viele Unfälle bei Glätte
Nächster Artikel
Faszinierende Klangwelten

Das Foto zeigt die Kurhessische Kantorei bei der Aufführung der Johannespassion.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Das hätte Richard Wagner sich wohl nicht träumen lassen: Ein Lied aus dem Zyklus der Wesendonck-Lieder steht im Mittelpunkt eines Weihnachtskonzertes, dessen Titel eine Liedzeile zitiert: „Sag, welch wunderbare Träume…“ spricht von der oft enttäuschten Sehnsucht des Menschen, sich eins zu fühlen mit anderen.

Uwe Maibaum, der als Leiter der Kantorei das ungewöhnliche Programm zusammengestellt hat, möchte „Sehnsüchte“ zum Thema vorweihnachtlicher Besinnung machen – „welche Träume können durch menschliches Handeln verwirklicht, welche Sehnsucht im Glauben erfüllt werden?“ Zusammenleben in Frieden, menschliche Wärme und Gemeinschaft, ewige Liebe – das Weihnachtsprogramm gibt Hoffnungen musikalischen Ausdruck, die sich mit der Geburt Christi verbinden.

Den Kontrapunkt zu Wagners Gesang von Hoffnung und Resignation setzt Leonard Bernstein. Der Schöpfer des legendären Musicals „West Side Story“ war ein großer Dirigent und Komponist moderner bis klassischer Opern und Sinfonien. Seine „Chichester Psalms“ erklingen in hebräischer Sprache und zeigen sein ganzes Können.

Die Kantorei ist hier in höchstem Maße gefordert und längst vom Bernstein-Fieber gepackt. Am Beginn des Konzertes stimmen Chor, Solistin und Orchester das „Kyrie eleison“ aus Wolfgang Amadeus Mozarts c-Moll-Messe an. Werke von Mendelssohn und John Rutter runden das ungewöhnliche Programm ab.

Mitwirkende sind neben der großen Kurhessischen Kantorei Marion Clausen (Sopran), Johann Moritz von Cube (Countertenor) und die Frankfurter Sinfoniker. Die Leitung hat Landeskirchenmusikdirektor Uwe Maibaum.

Karten gibt es im Vorverkauf bei MTM am Pilgrimstein 26, Telefon: 0 64 21 / 99 12-0. Ein Einführungsvortrag beginnt um 16 Uhr im Teehäuschen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel