Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Weg zum Popstar beginnt in der „Box“
Marburg Weg zum Popstar beginnt in der „Box“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 28.03.2012
Natalie Malik, Sarah Wehrmeister und Charlene Krebs haben sich zum Casting für die Pro- 7-Show „Popstars“ im Cineplex eingefunden. Quelle: Michael Hoffsteter

Marburg.  Insgesamt zwölf junge Frauen und Männer fanden sich in Marburg zum Casting ein. „Ich habe mich schon überall beworben, bei ,DSDS‘, beim Supertalent, bei X-Faktor“, erzählt Natalie Malik, die aus Gießen nach Marburg gekommen ist, um ihr Talent unter Beweis zu stellen. Einmal, da  sei sie schon weiter gekommen, aber bis ganz nach vorne hat es bisher nicht gereicht.  Nun will sie es im Cineplex in der Bewerber-Box versuchen, einer von 26, die in Discos und Kinos Station machen. Die richtig großen Castings haben seit Anfang März in 20 Hotels überall in Deutschland stattgefunden.

Wer bei dieser Vorauswahl überzeugt, hat die Chance, weiter zu kommen auf dem Weg in die Band aus Jungs und Mädels, die diesmal zusammengestellt werden soll – als Nachfolger für mehr oder weniger erfolgreiche Formationen wie „No Angels“, „Brosis“, „Nu Pagadi“ oder „Monrose“. Vor einer Jury treten die Bewerber aber nicht auf, ihre Darbietung wird aufgezeichnet und später begutachtet. Abgeschirmt werden sie dabei aber trotzdem vollkommen – weder bei der Anmeldung noch beim Interview zur Vorstellung darf jemand außerhalb des produzierenden Tresor TV-Teams in die Nähe der potenziellen Kandidaten. Wann die zehnte Staffel von „Popstars“ starten wird, ist ebenfalls noch geheim, ebenso wie die Zusammensetzung der Jury. Es wird aber wohl im Sommer losgehen.

„Ich finde Popstars besser als zum Beispiel DSDS“ sagt Dennis Kaufmann aus Kirchhain, der sich zum Casting im Cineplex eingefunden hat. „Da geht es wirklich um Talent und man wird nicht von einem wie Dieter Bohlen runtergemacht.“ Charlene Krebs und Sarah Wehrmeister finden es gut, dass eine Jury über das Weiterkommen der Teilnehmer entscheidet und nicht das Voting der Zuschauer.

Besonders intensiv vorbereitet haben sich die Bewerber und Bewerberinnen nicht auf ihr Vorsingen: „Ich habe erst gestern von einer Freundin erfahren, dass das heute hier stattfindet“, gesteht Charlene freimütig. Macht ja auch nichts, wenn es bei diesem Talenttest nicht klappt – das nächste Casting kommt bestimmt.

von Heike Döhn