Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Von der Macht und deren Inszenierung
Marburg Von der Macht und deren Inszenierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 09.10.2011
Die Schauspieler in der Performance „Exit Lear“ agieren auf der Bühne untereinander, mit dem Publikum und über Multimediageräte. Quelle: Donata Ettlin

Marburg. Wie entsteht Macht? Und wie zerfällt sie wieder? Was macht einen Menschen zu einem Herrscher?

Die multimediale Reflexion „Exit Lear“ der 26-jährigen Luise Voigt über die Zusammenhänge zwischen Körper, Macht und Repräsentation nimmt sich dieser Fragen in moderner und unkonventioneller Form an.

Von Beginn an befinden sich alle Darsteller auf der Bühne. Drei von ihnen agieren zunächst als „Techniker“ und scheinen mit verschiedenen Multimediageräten – darunter mehrere Fernsehgeräte, Notebooks, Mischpulte und Kameras – die Inszenierung des vierten Darstellers in der Mitte des Raumes vorzubereiten.

Er, die Machtperson König Lear, wird gefilmt, verkabelt, ins rechte Licht gesetzt. Obwohl noch immer er derjenige ist, der, sich an sein Volk wendend, Reden im charakteristischen Duktus der Herrschenden hält, wird deutlich, dass die eigentlichen Fadenzieher seine Töchter, hier die Techniker, sind.

Sie leuchten König Lear aus und verleihen ihm damit Macht. So wie sie seine Macht aufbauen, lassen sie ihn jedoch auch zur Marionette werden und sind in der Lage, ihn anschließend zur Passivität zu verdammen. Als sich Lear schließlich von seiner Kleidung und auch der Verkabelung befreit und von der Bühne schleicht, ist er jeglicher Macht entledigt.

Die Darsteller Juliane Kremberg, Katharina Stephan, Jennifer Sittler und Malte Scholz agieren durchweg sehr souverän und darüber hinaus mit sichtbar großer Freude. Sie zeichnen außerdem verantwortlich für die Videoperformance, musikalischen Einlagen sowie die Bühnenausstattung.

Weitere Termine sind am 12., 13. und 18. Oktober um 19.30 Uhr im Theater am Schwanhof.

von Mira-Kristin Muth

Mehr lesen Sie am Montag in der Printausgabe der OP.

Anzeige