Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Vielseitigkeit ist Trumpf

Ausstellung von Doris Bönsch Vielseitigkeit ist Trumpf

Abstrakt oder realistisch: Die Malerin Doris Bönsch liebt beides. Ihre Bilder zeigen Kreativität, Offenheit und Freude am Experiment. Am Montagabend wurde ihre Ausstellung im Landratsamt eröffnet.

Voriger Artikel
Rocklegenden unter freiem Himmel
Nächster Artikel
Startenor im Schottenrock

Kindheitserinnerung: Doris Bönsch vor dem Bild „Alter Markt in Biedenkopf“, auf dem sie selbst ganz klein zu sehen ist. Foto: Bettina Preussner

Marburg. "Die Bilder von Doris Bönsch haben eine sehr positive Ausstrahlung“, erklärte der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern bei der Vernissage am Montagabend. „Mit ihrer Vielseitigkeit kann sie die Menschen immer wieder überraschen.“ Und wirklich, in der Schau mit dem Titel „Zusammengemischt“ findet sich für jeden Kunstgeschmack etwas. Da sind die abstrakten Arbeiten mit den starken Farben, da sind die Gemälde, die wirklichkeitsnahe Szenen aus dem Zirkus abbilden, da sind die realistischen Werke, die Motive aus Biedenkopf zeigen.

„Doris Bösch hat viel Freude am Experimentieren“, erklärte Monika Würfel-Fries in ihrer Einführung. „Sie hat sehr viel Phantasie und eine unerschöpfliche Kreativität.“ Gemalt wird auf Karton, Pappe, Papier und Leinwand, mit Acrylfarben, Aquarell und Mischtechniken.

Auf die Frage, wie ihre abstrakten Bilder entstehen, antwortete die Künstlerin, sie könne es gar nicht genau sagen kann. Oft fange sie mit einer Farbe an, um ein Gefühl auszudrücken, dann kämen neue Ideen dazu und das Bild werde immer wieder verändert. Eine ganz andere Geschichte haben dagegen ihre fünf realistischen Arbeiten mit Szenen aus dem Stadtbild von Biedenkopf. Sie sind nach alten Fotos entstanden. Das Bild „Alter Markt in Biedenkopf“ hat Doris Bönsch nach einer Fotografie gemalt, die ihr Vater 1958 schoss. Auf diesem Marktplatz hat die Künstlerin als Kind oft gespielt.

Doris Bönsch wurde in Biedenkopf geboren. Sie hat mehrere Jahre in der Stadtverwaltung gearbeitet, heute lebt sie in Dautphetal-Wolfgruben. 1978 gründete sie zusammen mit anderen Künstlern den Verein Kunstfreunde Biedenkopf, 2002 war sie Gründungsmitglied der Künstlervereinigung Marburg-Biedenkopf. Seit fast zwanzig Jahren gibt sie Malkurse für Kinder und Erwachsene an der Volkshochschule und nimmt an zahlreichen Ausstellungen weit über den Landkreis hinaus teil.

Die Ausstellung ist bis zum 5. September zu sehen, geöffnet Montag bis Donnerstag 7 bis 16 Uhr, Freitag 7 bis 14 Uhr (Im Lichtenholz 60).

von Bettina Preussner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg