Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Verzaubernde Bilder einer grünen Oase

Sonntag OP-Sektmatinee Verzaubernde Bilder einer grünen Oase

Nach „Unsere Erde“ kommt nun der Wald ins Kino. Der Dokumentarfilm verzaubert durch Bilder und Geschichten der Waldbewohner. Zu sehen ist er am Sonntag, 9. September, um 11.30 Uhr im Cineplex.

Voriger Artikel
1. Marburger Sundown Music Festival
Nächster Artikel
Marburger Fotografen zeigen „Grimmiges“

Ein Eichelhäher hockt an einem Bachlauf auf einem Stück Holz. Sein Körper spiegelt sich im Wasser. Naturfilmer Jan Haft hat den Wald in zauberhaft-schönen Bildern „eingefangen“.Foto: Polyband

Marburg. Jeder kennt ihn und doch erkennt man erst auf den zweiten Blick die Schönheit, die ihn auszeichnet. Naturfilmer Jan Haft (Drehbuch, Regie, Produktion und Kamera) und Jörn Röver (Produktion) haben den Wald in ihrem Film „Das grüne Wunder - unser Wald“ in schönen und poetischen Bildern festgehalten. Der Film bietet eine spektakuläre Entdeckungsreise durch den bekanntesten, schönsten und vielfältigsten heimischen Lebensraum. Es werden intime Verhaltensbeobachtungen von Fuchs, Wildschwein und Rothirsch in Abwechslung skurriler Waldbewohner wie Blattlaus und Schillerfalter gezeigt. Erzählt von Grimme-Preisträger Benno Fürmann ist der Film eine wissenschaftlich exakte und emotional packende Einladung, die aufregenden Lebensformen unseres Waldes neu zu entdecken.

Mit dem Gutschein aus der Samstagausgabe der OP erhalten Sie bei der OP-Vorpremiere ermäßigten Eintritt. Beim OP-Filmtest können Sie zudem Kinokarten gewinnen. Teilnahmekarten gibt es im Cineplex.

Naturfilmer Jan Haft (Drehbuch, Regie, Produktion und Kamera) und Jörn Röver (Produktion) haben den bekanntesten Lebensraum in schönen und poetischen Bildern festgehalten: Den Wald. Diese Galerie zeigt Bilder aus dem Film. 

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel