Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Und plötzlich ist die Tochter ein Star
Marburg Und plötzlich ist die Tochter ein Star
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:29 02.02.2012
So hat alles angefangen: Schwester Lara, Mutter Azita und Vater Uwe Gercke zeigen stolz die CD "Introducing My Voice", mit der sich Tochter Yana bei Produktionsfirmen beworben hat. Quelle: Nadine Weigel

Biedenkopf. Nein, der neue Lebensstil von Uwe Gercke ist wahrlich nicht gesund. Er raucht viel, läuft nervös auf und ab, hat sich erstmals in seinem Leben Beruhigungstabletten besorgt.

Der große Mann mit dem Vollbart, dem Karohemd und den Hosenträgern hat seine natürliche Ruhe irgendwo zwischen der letzten selbstgedrehten Zigarette und dem letzten Telefonat mit seiner Tochter Yana verloren.

Die Biedenkopferin will nämlich Deutschland beim Grand Prix vertreten und hat es bei  der Casting-Show „Unser Star für Baku“ unter die letzten acht Kandidaten geschafft. Donnerstagabend wird die 20-Jährige wieder in Köln auf der Bühne stehen und sich dem Live-Voting stellen.

Mit im Publikum: Papa Uwe, Mutter Azita und Schwester Lara (15). Papa Uwe weiß schon jetzt: Dieser Auftritt wird ihn den letzten Nerv kosten. „So aufgeregt kenn ich ihn gar nicht“, lacht Mutter Azita. „Sonst bin ich die, die immer nervös ist.“

So oft es geht versucht sie nach Köln zu fahren und ihrer Tochter zur Seite zu stehen. Besonders bei Modefragen. Denn da kennt sich die Iranerin aus. „Klamotten sind Yanas Ding“, erklärt die 42-Jährige. Und sie weiß auch: Das richtige Bühnenoutfit ist wichtig für den perfekten Auftritt. „Von mir hat sie diesen Kleiderkram nicht“, murmelt Vater Uwe Gercke und zupft sich an den Hosenträger.

von Marie Lisa Schulz

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der OP und bereits am Mittwochabend auf Ihrem iPad.