Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Traditioneller Jazz mit Freunden in der Galeria Classica
Marburg Traditioneller Jazz mit Freunden in der Galeria Classica
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 29.10.2014
Die Marburger Sängerin Ulla Keller tritt am Sonntag gemeinsam mit der „Swinging Wodka Lemon Gang“ in der Galeria Classica des Hessischen Landestheaters auf.Fotos: Privat / Schekanski Quelle: Wolfgang Schekanski
Marburg

Das Jubiläum wird am Sonntag, 2. November, groß gefeiert: Ab 11 Uhr treten die Jazze mit Freunden in der Galeria Classica auf und stellen dabei auch ihre neue CD „Just in time! 25 Jahre Swinging Wodka Lemon Gang (oder der lange Weg vom Blues, New Orleans und Dixie zum Swing“ vor. 16 Songs enthält die CD, einige davon wurden gemeinsam mit den US-Jazzern Lisa Pollard und John Coppola eingespielt, mit denen die Swinging Wodka Lemon Gang seit vielen Jahren eine enge Freundschaft verbindet. Gemeinsam mit den Jazzern treten die unglaublich vielseitige Marburger Sängerin Ulla Keller, Gründungsmitglied Arno Funk sowie Albert Klein und Klaus Wittkamp auf. Auf dem Programm stehen „locker flockige“ Jazz und Swingklassiker von Duke Ellington, George Gershwin, Herbie Hancock und anderen. Viele der Songs wurden von Lisa Pollard und John Coppola für die Marburger Jazzer neu arrangiert.

OP-Gewinnspiel

Zu unserem Gewinnspiel gingen in den vergangenen Tagen zahlreiche Zuschriften ein. Je zwei Freikarten für das Konzert haben gewonnen: Werner Schäfer, Ulrike Kuhl, Eckhard Verbeek und Sigrid Müller aus Marburg sowie Fritz Schmitt aus Kirchhain. Die Karten können an der Tageskasse am Sonntag abgeholt werden.

Je eine Jubiläums-CD geht an: Beatrix Leder, Friederike Rohn, Jürgen Manns, Jana Schäfer und Erich Schmitt aus Marburg sowie an Sabine Fleck aus Weimar, Martina Knauff-Isenberg aus Lahntal, Gabriele Ruppert-Lemmer, Ute Halfter aus Erksdorf und Heidi Becker aus Wetter. Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnerinnen und Gewinnern. Die CDs werden zugeschickt.

Eintrittskarten an der Tageskasse.

Marburg 100 Jahre Erster Weltkrieg - „Mit reinen Händen wiedergekommen"

Nicht einmal einen Monat nach dem Beginn des deutschen Überfalls auf Belgien waren „Marburger Jäger“ an Massakern im wallonischen Dinant beteiligt. Die Frage nach der Verantwortung für dieses Blutbad – und damit auch: nach den Befehlswegen – ist zuallererst an die militärischen Befehlshaber zu richten. Kommandeur des Kurhessischen Jäger-Bataillons Nr. 11 war Julius Alfred Maximilian Joseph Graf von Soden aus Marburg.

30.10.2014

Wissen Sie, was ein „Saitenniederhalter“ ist? Oder warum eine E-Gitarre zwar elektrisch, aber nicht elektrisch aufgeladen ist? Das erfährt man nicht, wenn man eine E-Gitarre kauft, das lernt man nur, wenn man sie selber baut.

07.10.2014

Die belgische Kleinstadt Dinant gedenkt ihrer Opfer im Jahr 1914 und kommt mit ihren Besuchern aus Marburg ins Gespräch.

20.08.2014
Anzeige